Equipment



Factory



History



Dealer



Know How



Service



Workshops



Roadshows



Scene



Shop



Videos

Aktuelle Modelle | Historische Modelle     Händler suchen | Vintage Store suchen | Service Center suchen | Custom Tattoo Händler suchen | Satriani Signature Händler suchen FAQ | Tipps & Tricks | Testberichte | Baujahrbestimmung | Glossar Manual Download | Bildarchiv | Service Center | Produktregistrierung | Backline | Schaltpläne | Kontakt | Impressum   Roadshow Intro | Roadshow Termine | Roadshow Performer Artists | Download    


 
coming soon: Marshall Custom Tattoo Serie

3 Amps - fünf Artists - Limited Edition: Die Oberliga der Tattoo Künstler gibt sich die Ehre und veredelt Marshalls JVMs in ihrem ganz persönlichen Stil...





 
Jetzt kommen die Custom Offset Halfstacks!

Auf der Musikmesse 2013 erstmals vorgestellt kommen jetzt Marshalls 1Watt Custom Halfstacks mit Offset Chassis.





 
Slash legt seinen 5 Watt Vollröhrencombo nach!

Mr. Hudson hat sich ins Zeug gelegt, und nach seinem AFD100 Topteil einen kleinen Röhrencombo nachgelegt, der wohl von sich reden machen wird...





 
Marshall goes Hi-Fidelity....

Den puren Marshall Sound gibt es jetzt nicht nur für dein Instrument, sondern auch zur standesgemäßen Wiedergabe Deiner Lieblingssongs...





 
Gitarre & Bass bringt Marshall Sonderausgabe!

Deutschlands Fans sind im Lesefieber, denn das Fachmagazin Gitarre und Bass hat zum 50 Jährigen Marshall Firmenjubiläum eine interessante Sonderausgabe herausgebracht...





 
Die neuen DSLs sind da!

Bewährter Sound, verbesserte Ausstattung, günstigere Preise! Mit der neuen DSL-Serie setzt Marshall ein Novum für Vollröhrenverstärker der anspruchsvollen Mittelklasse...





 
Der andere JVM: Joe Satrianis Limited Edition Amps

Was ist neu an dem JVM, für welchen Satch höchstpersönlich das Sounddesign gemacht hat? Die Satriani Amps sollte jeder JVM-Fan unbedingt einmal getestet haben...





 
Mit Marshall gibt's was auf die Zwölf...

Die kultigen Marshall Headphones "Major" und "Minor" bringen Deine Songs in Hi-Fi-Soundqualität auf direktem Weg in die Birne. Und dabei bieten sie einige Besonderheiten...





 
The pure cult: Marshalls FM/Digitalradio Evoke1S

Das Marshall EVOKE-1S verbindet digitalen Radioempfang mit dem kultigen Stil der Marshall Verstärker...





 
Endlich am Start: Zakk Wylde Mikrobe...

Zakk Fans aufgepasst: Ab sofort gibt es das MS-4ZW Mikrobenstack...





 
News @: Marshalls 50'th Anniversary Range

Marshalls 50Th Anniversary 1Watt-Amp-Serie...





 
Marshall im Blut…

Alex Beyrodts Voodoo Circle erklären das „Broken Heart Syndrome“ - der Meister des guten Tons lässt dabei natürlich seine Marshalls sprechen...





 
Die neue MG-Serie im Carbo/Kevlar Design

Die erfolgreichsten Marshall Modelle aller Zeiten kommen jetzt in ihrer fünften Generation - voll programmierbar, Vierkanal-Designs mit analogen Grundsounds und digitalen Effekten, programmierbare Fußschalter, und, und, und...





 
Coming Soon: Yngwie Malmsteen Topteil...

Flitzefinger Yngwie hat mit dem Marshall Designteam sein ultimatives "1959" Vollröhrentopteil entwickelt. Und eine ganze Reihe versteckter Features machen dabei aus einem "unscheinbaren" Vintage Amp die ultimative Geheimwaffe für die Bühne...





 
Joe Bonamassa ist ein Ästhet...

Black Country Communion starten mit der ultimativen Optik...





 
Jetzt im Handel: Marshalls MA-Serie...

Ab sofort kannst Du Röhrensound erleben - mit den günstigsten Vollröhrenverstärkern, die es jemals von Marshall gab. Marshalls MA-Serie ermöglicht Einsteigern den Frühstart in die Röhrenampklasse...





 
Der MG Batterieverstärker ist da!

MG2FX heißt der neue Batteriecombo von Marshall:

Zehn Grundsounds, digitale Effekte und ein revolutionäres Bedienkonzept lassen auch Profis aufhorchen...





 
Your Sound is in The Haze?

Nägel mit Köpfen: Haze, das ist eine Serie moderner, röhrenbefeuerter Amps mit programmierbaren Digitaleffekten, die erstklassig klingen, erschwinglich und transportabel sind - und dabei auch noch richtig gut aussehen...





 
Dave Mustaine mit Signature Cabinets...

Dave Mustaine, seines Zeichens Mr. Megadeth, hat sich mit Marshall einen Traum erfüllt: Seine persönlichen Signature Cabinets. Im Edlen Carbo-Kevlar Finish sind die frontgitterbewährten Boxen ein Highlight auf der Bühne...





 
Das Marshall "LAW" - jetzt kostenlos erhältlich!

Die deutsche Ausgabe des 10. Marshall Law ist ab sofort erhältlich. Stories und Interviews mit Farin Urlaub, Slash, Paul Gilbert, Ray Toro von My Chemical Romance, Paul Mahon (The Answer), Dough Aldrich (Whitesnake), Kerry King (Slayer)...





 
Marshall Firmenführung in deutscher Sprache...

Paul Marshall zeigt Euch, wie die Marshall Verstärker und Cabinets in Milton Keynes gefertigt werden. Einfach Ton an, auf das Widergabesymbol klicken und los geht's...





 
Nachwuchs in der JVM Serie...

Die Marshall Familie gibt bekannt: Die neuen 50 und 100 Watt Zweikanaler haben soeben das Licht der Welt erblickt und werden mit Sicherheit echte Bühnenstars...





 
Neu: Randy Rhoads Signature Amp...

Marshall ehrt das viel zu früh verstorbene Mastermind Randy Rhoads mit dem Signature 1959RR.





 
Jim Marshall empfiehlt: Emergenza!

Das weltweit größte internationale Musik- Festival für Newcomer-Bands setzt auf Marshall Amps. Wir sagen: Jetzt anmelden und Preise im Gesamtwert von 1.000.000 Dollar gewinnen! Besondere Vorteile haben dabei Käufer von Marshall Amps oder Cabinets...





 
"Murder One" - Tribut an Lemmy...

Lemmy Kilmister wird mit einer streng limitierten Neuauflage seines berühmten "Murder One" Topteils geehrt...





 
JVM-Fußschalter patentiert...

Marshall erhielt das weltweite Patent für programmierbare Fußschalter...





 
Slash wurde ohne Zigarette gesichtet!

Slash, seines Zeichens alter Haudegen des Rock 'n Roll, wurde vor seinen neuen Vintage Modern Amps gesichtet - und zwar definitiv ohne Zigarette! Wird Mr. Hudson jetzt zum Gesundheitsapostel?





 
Vol-le Kanne Rock 'n' Roll...

Die dänischen Metal Newcomer des Jahres, VOLBEAT, melden sich zur Wort - und zwar in Form eines Marshall Interviews...





 
Saxon lieben Marshalls JVM Topteile...

Gleich drei JVM410H Topteile integrierten Saxon in ihr Lineup für die aktuelle "Inner Sanctum" Tour...





 
Paul goes Marshall Vintage Modern...

Mastermind und Flitzefinger Paul Gilbert hat die neuen Marshall Vintage Modern Amps für sich entdeckt! Bei seinen Gigs ist das 2466 Topteil der Schlüssel zu seinem fetten und gleichzeitig dynamischen Bühnensound...





 
Zakk kann's einfach nicht lassen!

Zakk Wylde hat es getan: Sein "Bullseye" Design liegt im offenbar so sehr am Herzen, dass er sein gesamtes Equipment damit veredelt sehen möchte!





 
Kerry King präsentiert sein 2203KK Signature Head!

Slayers Haudegen Kerry King präsentierte auf der Musikmesse sein 2203KK Signature Head.





 
Marshall JVMs überzeugen im Test...

Im "Gitarre & Bass" und "Guitar" Magazin erschienen die ersten Testberichte zur neuen Marshall JVM-Serie. Offenbar waren die ersten Redakteure, welche das JVM410H auf Herz und Nieren testen konnten, recht angetan...





 
Marshall-Fan entwickelt JMP1 Editor...

JMP1 User aufgepasst: Der findige Programmierer Markus Mattzick hat Euch einen Editor gestrickt, der Euren Preamp noch komfortabler macht...





 
Neu: "Marshall Vintage Stores" finden..

Eine gute Auswahl an Handwired und Vintage-Amps gibt es nicht überall! Wir zeigen Euch ab sofort, bei welchen Händlern Ihr an der richtigen Adresse seid...





 

Spaß mit Marshall mal ganz anders...

Fotograf und Marshall-Fan Jürgen Klugmann hat ein geschultes Auge für die Dinge, die ihm am Herzen liegen...

abstand



News @: Marshalls 50'th Anniversary Range

 

Auf der NAMM Show in Anaheim stellte Marshall die neue 50Th Anniversary 1Watt-Amp-Serie vor. Seit dem haben sich die 1Watt-Vollröhrentopteile und Combos zu einem limitierten Leckerli entwickelt, an dem zumindest testmäßig Niemand vorbei kommt...

Für jede Dekade der Firmengeschichte wurde dazu der typische Sound jener Zeit in Form eines Combo- bzw. Topteilmodells "in Amp gemeisselt".

Das erste Modell der exklusiven, streng limitierten Keinserie hört auf den Namen "JTM1" und lehnt sich sound- und designtechnisch an Marshalls Urmodell JTM45 an - bietet also dessen Sound im studiotauglichen 1 Watt-Format, wobei sich die Leistung auch auf handliche 0,1W reduzieren lässt. Die anderen Modelle der Serie erschienen im Abstand von ca. 10 Wochen im Laufe des Marshall Geburtstagsjahres 2012, namentlich JMP1C und JMP1H, JCM1C und JCM1H, DSL1C und DSL1H sowie JVM1C und JVM1H.

Dass die Amps der 50'th Anniversary Serie reinrassige Vollröhrenamps, made in Milton Keynes sind, ist natürlich Ehrensache. In den Birkensperrholzgehäusen der edlen Combos verbergen sich selbstverständlich hochwertigste Celestion Speaker - doch auch die Topteile im Lunchbox-Format sind natürlich aus dem gleichen Holz geschnitzt - inklusive der traditionell verzapften Verbindungen, versteht sich.

Jedes der 50'th Anniversary Modelle wird streng auf insgesamt 50 Stück für die Länder D/A/CH limitiert. Interessenten sollten also rechtzeitig ihr Interesse beim Marshall Fachhändler anmelden. Welche Händler die 50'th Anniversary Modelle führen, werden wir in naher Zukunft in unserer Händlersuche veröffentlichen.







Die neue MG-Serie im Carbo/Kevlar Design

 

Analoge, vollprogrammierbare Grundsounds in Kombination mit digitalen Effekten - für diese Symbiose zweier Welten hat Marshalls MG-Serie ein Novum gesetzt und hebt sich mit diesem Soundkonzept aus der Masse der Einsteigerverstärker hervor, denn diese bieten sonst entweder programmierbare Digitalsounds oder eben eine analoge Klanggestaltung ohne Programmierbarkeit. Mit der neuen MG-Serie hält Marshall an dem bewährten Konzept fest, legt aber in puncto Design und Effektsektion noch einmal kräftig nach. So bieten die "CFX"-Modelle der neuen MG-Serie zusätzliche Hall- und Vibe- Effekte, ab dem MG50CFX stehen jetzt vier Delayprogramme zur Auswahl. Ein besonderer Hingucker ist das Carbo/Kevlar Finish, welches der britische Hersteller von den seit dem Jahr 2009 bekannten Dave Mustaine Cabinets und Ministacks nun also auch für die Practise-Amps übernommen hat.

Selbstverständlich kommt für die neuen Modelle auch wieder die programmierbare Stompware-Fußschatertechnologie (inklusive Stimmgerätfunktion) zum Einsatz. Damit können entweder einzelne Schaltfunktionen ferngesteuert, oder auch komplette Soundsettings mit einem einzigen Knopfdruck abgerufen werden.

Die neuen MG-Modelle wurden ausnahmslos von keinem geringeren als Zakk Wylde getestet und für gut befunden. Sein Zitat dazu: "Nicht nur, dass die neuen MG's den einzigartigen, klassischen, warmen Ton liefern, der die Marshalls zu den besten Verstärkern macht, die je gebaut wurden - die dabei verwendeten Chorus- Flanger- Phaser-Effekte, die Delays und Reverbs klingen einfach unglaublich gut!"

Quick View zu den neuen MG's:

- eigenes, vollständig analoges Sounddesign statt digitaler Nachahmungen
- vom 100 Watt Bühnentopteil bis zum 2 Watt Batterieverstärker ist alles dabei
- acht von elf Modellen sind voll programmierbar
- jetzt neu: erweiterte Digitaleffekte bei den FX-Modellen
- frei programmierbarer Fußschalter für die FX-Modelle erhältlich
- andere MG-User sind: Zakk Wylde, Kerry King und Yngwie Malmsteen.

Folgende Modelle sind in der MG Carbon Fibre Serie erhältlich:

MG2CFX, MG10CF, MG15CF, MG15CFR, MG15CFX, MG30CFX, MG50CFX, MG101CFX, MG102CFX, MG15HCFX, MG100HCFX, MG412ACF, MG412BCF







Coming Soon: Yngwie Malmsteen Topteil...

 

Flitzefinger Yngwie hat mit dem Marshall Designteam sein ultimatives "1959" Topteil entwickelt. Und eine ganze Reihe versteckter Features machen dabei aus einem "unscheinbaren" Vintage Amp die ultimative Geheimwaffe für die Bühne.

Yngwie lässt während seiner Gigs den Amp von seinem Backlinetechniker bedienen - und so bot es sich für ihn an, die aus seiner persönlichen Sichtweise unbedingt notwendigen Specials auf der Rückseite des Heads unterzubringen. Allem voran bietet der Amp die Umschaltung auf 50 Watt (eine neuartige Halfpowervariante mit automatischem Re-Biasing) aber auch Marshalls neue "EPA" Leistungsregelung der Endstufe (welche übrigens ursprünglich für den YJM100 entwickelt, und dann erst von Slash für den AFD100 entdeckt wurde...), einen Booster, ein Noisegate, digitalen Plate-Reverb in Studioqualität und einen schaltbaren seriellen Effektweg. Wie schon Slash's AFD100 bietet auch der YJM100 das "Self Biasing" Feature, welches den Betrieb verschiedenster Matches von Endstufenröhren erlaubt, als auch die Power Amp Control Schaltung zur Funktionsüberwachung.

Doch keine Sorge: Einmal voreingestellt, lässt sich der YJM100 souverän auch ohne Bühnentechniker bedienen, denn Yngwies rückseitig angebrachten Lieblingsfeatures sind mit dem mitgelieferten PEDL00046 fußschaltbar. Und das spart Personalkosten... ;o)

Der YJM100 wird im Frühsommer 2011 in die Läden kommen und eine unverbindliche Preisempfehlung von ca. 1850€ haben.







Your Sound is in The Haze?

 

Wir dachten schon, für die alten Haudegen der Rockgitarre wäre eine Ampserie, welche Vollröhrentechnik und programmierbare Effekte in sich vereint, nicht so der Knaller. Also machten wir die Probe auf's Exempel, und stellten dem Whitesnake Saitenzupfer Doug Aldrich die "Haze" Amps vor die Nase. Er nahm sich Zeit, probierte viel herum, spielte mit den Effekten, und liess sich seinen ersten Kommentar nur schwer aus der Nase kitzeln. Wir dachten, er würde jetzt vermutlich darüber lästern, dass der Amp mit Digitaleffekten kommt, obwohl es doch ein Röhrenverstärker ist. Und dann sagte er plötzlich:
"In den Bässen hat dieser Haze den Killerbiss! Das nenne ich Sound!"

Haze, das ist eine Serie moderner, röhrenbefeuerter Amps, die erstklassig klingen, erschwinglich und transportabel sind - und dabei auch noch richtig gut aussehen. Sie liefern reinrassige Marshall-Sounds und sind mit programmierbaren Digital-Effekten sowie der praktischen Channel Memory Funktion ausgerüstet, welche automatisch jedem Kanal den passenden Effekt zuordnet. Der gefürchtete "Stepptanz" zur Effektauswahl bleibt Euch damit also erspart.



Der kompakte 40 Watt Combo MHZ40C und das 15 Watt Ministack (mit den beiden 1x 12" Cabinets MHZ112A und MHZ112B) garantieren, dass man mit beiden Varianten sowohl für die Bühne als auch für zu Hause den optimalen Amp findet. Doch auch ein einer 4x 12" Box macht das MHZ15 Topteil klanglich eine ausgezeichnete Figur.

Inspiriert vom typisch englischen Tone der 60er und 70er Jahre, liefern Haze-Amps den legendären Marshall Roar in Kombination mit einer modernen Attitüde. Die vintagetypisch abgestimmte, digitale Effekt-Sektion bietet Evergreens des Effekt-Biz wie Echo, Vibe, Chorus sowie eine warm und extrem transparent klingende Federhall-Simulation.

Die Haze Amps und Cabinets kannst du ab sofort im Fachhandel antesten...







Jim Marshall empfiehlt: Emergenza!

 

Das weltweit größte internationale Musik- Festival für Newcomer-Bands setzt auf Marshall Amps. Wir sagen: Jetzt anmelden und Preise im Gesamtwert von 1.000.000 Dollar, Musikinstrumente, Mikrofone und Verstärker abräumen! Zudem winken Auftritte in Top-Locations, Trips zum Welt-Finale, wo ihr vor 15.000 Leuten spielt!

Als besonderes Schmankerl bieten wir allen Käufern von Marshall Verstärkern oder Cabinets zwei Plätze auf der VIP-Gästeliste des Emergenza Konzertes ihrer Wahl, und zwar noch innerhalb der selben Emergenza-Saison des Kaufes. Wer selbst mit seiner Band am Emergenza Wettbewerb teilnehmen möchte, erhält durch den Kauf eines Marshall Verstärkers eine Ermäßigung auf seine Teilnahmegebühr.

Voraussetzung ist natürlich, dass der gekaufte Marshall Amp bzw. die Box bei uns registriert werden, und dass dabei die entsprechenden Angaben gemacht werden. Für beide Services ist darüberhinaus vor Ort die Vorlage der Kaufquittung erforderlich.

Emergenza ist das weltweit größte internationale Musik- Festival für Newcomer-Bands aus verschiedensten Musikrichtungen. Diese spielen sich durch mehrere Runden, mit dem Ziel weiterzukommen, und in noch größeren und besseren Venues aufzutreten. Jede Band hat dabei 30 Minuten inklusive 5 Minuten Umbau Zeit sich mit dem eigenen Material zu präsentieren. Das Publikum entscheidet durch Handvoting, welche Band in die nächste Runde kommt. Ab den regionalen Finalen bis zu den nationalen Finalen gibt es zusätzlich zum Publikum eine Fachjury, die einen Sieger wählt.

Bands, die bis in die Finale gekommen sind, können Instrumente, Equipment und viele andere Preise gewinnen. Die Gewinner der nationalen Finale fliegen oder fahren nach Rothenburg, um dort auf dem internationalen Finale im Rahmen des Taubertal Open Airs vor 15.000 Leuten zu spielen! Die Band, die das internationale Finale gewinnt, erhält eine komplette und professionelle Plattenproduktion in einem professionellen Tonstudio.

Dank der optimalen Betreuung ist Emergenza aber nicht nur für die Gewinner interessant - schon allein das professionelle Bandcoaching des Emergenza Teams zeigt allen Teilnehmern, wie sie ihren Weg in das internationale Musikbusiness finden können. Die Gigs sind zudem eine gute Gelegenheit, die "Macher" der Branche, also Journalisten, Produzenten, Manager, Plattenlabel, Booker und Promoter persönlich kennenzukernen.

Emergenza trifft keine Vorauswahl der Bands vor den Konzerten. Es läuft nach dem Motto "Wer zuerst kommt, malt zuerst". Alle Bands müssen live spielen, um zu beweisen was sie drauf haben - und das Publikum entscheidet, welche Band es in die nächste Runde schafft.

Deine Band kann sich ganz einfach auf der Emergenza-Website online einschreiben - die Teilnahmegebühr beträgt 75€, wer sich im Jahr 2008 einen Marshall Amp gekauft hat, bekommt übrigens darauf eine Ermässigung von 20% (bitte Kaufbeleg in Kopie anfügen).







JVM-Fußschalter patentiert...

 

Es war nicht die erste bahnbrechende Innovation in der Firmengeschichte - aber mit Sicherheit eine gute Idee, die man sich auf keinen Fall so einfach stehlen lassen wollte: Marshalls frei programmierbare Fußschalter, im Lieferumfang der aktuellen JVM-Modelle enthalten, wurden daher erfolgreich zum Patent angemeldet.

Neben der Möglichkeit, jedem einzelnen Fußtaster eine beliebige Schaltfunktion anzulernen kann dieser bei Bedarf auch zum Anwählen einer kompletten Schaltkonfiguration, also eines Presets, eingesetzt werden. Auch ohne MIDI gibt es also den vollen Schaltkomfort für die Bühne. Besonders clever: Obwohl der Fußschalter mit einem einfachen Mono-Klinkenkabel angeschlossen wird, benötigt er keine eigene Stromversorgung - und die Programmierung bleibt trotzdem im Schalter gespeichert.

Die weltweit gültige Patentschrift bekam der britische Hersteller für programmierbare Fußschalter zugesprochen, welche an Instrumentalverstärkern verwendet werden. Wir gratulieren dem erfolgreichen Research & Development Team!