• Marshall Astoria Dual

Astoria Testbericht

auf Bonedo.de

11.11.2015 - Produktnews  - 

"Mein erster Eindruck: Der Astoria Dual ist kein archetypischer Marshall, sondern ein Boutiquerocker für allerhöchste Ansprüche. Gitarrenamps mit einer vergleichbaren Dynamik und Präzision findet man selten am Markt. Es ist fast unmöglich, den Amp schlecht klingen zu lassen. Klangliche Dead Spots oder undefinierten Bereiche, konnte ich nicht ausmachen. Das Teil ist zwar unglaublich feinzeichnend, aber bei weitem kein Weichei. Verglichen mit Klassikern, wie dem JCM 800, oder einigen Non-Mastervolume Topteilen, ist hier das Klangkonzept zwar insgesamt weicher und weniger brachial abgestimmt, der Amp drückt aber wie die Wutz und hat genug Reserven, um sich in jeder musikalischen Lebenslage durchzusetzen. Stilistisch sehe ich den Amp im Bereich Joe Bonamassa, Derek Trucks, Brad Paisley, John Mayer - aber auch bei abgedrehten Typen wie Jack White."

Der komplette Astoria Testbericht auf Bonedo.de

#LIVEFORMUSIC