Made in England
  • Marshall AST1H front

    ASTORIA-
    Classic

    1-Kanal.
    30 Watt.

  • Marshall AST1H Detail front right
  • Marshall AST1H front
  • Marshall AST1H Detail 1
  • Marshall AST1H Detail 2
  • Marshall AST1H Stack 1
  • Marshall AST1H Stack 2

ASTORIA AST1H Classic: 30 Watt-Vollröhrentopteil, 1-Kanal

     

Boutique Sound par excellence

Das Soundkonzept der Marshall Astoria-Serie fußt auf einem völlig neuen Ansatz. Einerseits bieten die Amps vintage-orientierte Boutiquesounds, die vom sauberen Cleancharakter bis zu fülligen Crunch- und Leadtone reichen und deren Obertöne nur so heraussprudeln, sobald sie mit dem Gain in die Sättigung gefahren werden. Andererseits wurde die Astoria-Serie nicht ausschließlich für Connaisseure der Röhrensounds handverdrahteter Point-To-Point-Amps entwickelt. Vielmehr wird jeder, der von einem Verstärkerhersteller sowohl bis in das kleinste Detail ein Verarbeitungsqualität auf Weltklasse-Niveau erwartet als auch eine zeitgenössische Ausstattung und entsprechenden Funktionsumfang sucht, von dieser Serie begeistert sein. In der Astoria-Reihe findet man sein ganz persönliches Feature-Set, vom puristischen Einkanaler über ein Modell mit zusätzlichem fußschaltbaren Gain-Boost für Dynamik-Enthusiasten bis hin zum komfortablen Zweikanaler. Alle drei Modellvarianten sind mit einem seriellen Effektweg, einer eigenen, soundoptimierten Push-/Pull Tone-Konfiguration und einer schaltbaren Leistungsreduzierung ausgestattet.

  • Handverdrahtet in Milton Keynes
  • Innovatives Schaltungslayout mit völlig neuem Boutique-Klangcharakter
  • Sportlich-eleganter Racing-Look
  • Astoria Classic - der puristische Einkanaler
  • Edge - die interaktive Presenceregelung
  • Sensitivity - das etwas andere Gain
  • Push/Pull-Leistungsreduzierung

€ 2149.00

unverb. Preisempfehlung

Marshall AST1H Frontal

Astoria AST1H / Details

Handverdrahtet in Milton Keynes, UK

Die Astoria-Serie wurde von Marshalls Soundexperten nach den höchstmöglichen Standards entwickelt und in einer noch nie dagewesenen Methode in Milton Keynes, UK gefertigt. Das Ziel sind besonders gehaltvolle Boutique-Sounds. Mit Kathoden-Bias ohne negative Gegenkopplung in der Endstufe produzieren die Astoria-Combos und -Topteile satte, warme und absolut einzigartige Boutiqe-Röhrensounds, ganz ohne Halbleiter im Signalweg. Die Astoria-Amps kombinieren den klanglichen Purismus handverdrahteter Fertigung mit modernster Schaltungstechnik. Authentischer Klangcharakter und moderne Soundgestaltung treffen sich hierbei auf innovative Art und Weise. Auf einer modernen Platine sind gleichermaßen die flexible Ansteuerung der Schaltfunktionen sowie die stehenden Lötpunkte für die Handverdrahtung montiert. Ein Blick in das Innere der Astorias offenbart also einen neuartigen, dreidimensionalen Schaltungsaufbau, in dem ein handverdrahteter Signalweg mit modernster, platinenmontierter Elektronik koexistiert.

Innovatives Schaltungslayout mit völlig neuem Boutique-Klangcharakter

Das Herz der Astorias besteht aus der handverdrahteten Soundschaltung, in der ECC83-Vorstufenröhren, einer GZ34-Gleichrichterröhre sowie KT66-Endstufenröhren, für ein unglaublich sattes Obertonspektrum und weiche, dem Spiel musikalisch entgegenkommende Kompression sorgen. Ausgestattet mit einer für Marshall neuartigen Röhrenendstufe, die mit Kathoden-Bias ohne negative Gegenkopplung aufgebaut ist, liefern die Astorias die typische, charaktervolle Röhrenpower klassischer US-Vintage- und Boutique-Verstärker. Dabei müssen Marshall-Kenner auf das gewohnte, dynamische Spielgefühl keineswegs verzichten, denn wie bei den hauseigenen Klassikern sorgen die ECC83-Röhren in der Preamp-Sektion für ein weiches, perliges Aufbrechen, sobald man in den Bereich der crunchigen Gainsettings kommt. Die Astorias sind perfekte Wahl für all jene, die mit Anschlagstärke und Volumenpoti direkt an der Gitarre die Interaktion mit dem Verstärkersound suchen.

Sportlich-eleganter Racing-Look

Die Astorias liefern ein völlig neues Soundkonzept und unterscheiden sich dabei durchaus von den historischen Marshall-Handwired-Amps als auch untereinander von Modell zu Modell. Damit es nicht zu Verwechselungen kommt sind deshalb alle Astoria-Amps farbcodiert: Die „Dual“-Topteile und -Combos kommen in BLAU/CREAM, die „Custom“-Varianten in ROT/CREAM und die „Classics“ in GRÜN/CREAM, allesamt mit Ledergriff, sportlich-eleganter gebürsteter Aluminium-Frontplatte und passendem, farbigen Block-Logo im Vintage-Stil der seltenen Marshall „Oxblood“-Logos, die für kurze Zeit Mitte der 60er Jahre verwendet wurden. Das Astoria 1 x 12”-Cabinet ist folglich auch in allen drei Farben passend erhältlich. Während die Combos in klassischer Marshall-Manier ihre Bedienelemente oben angeordnet haben, kommen die handlichen Topteile mit einer Frontplatte im historischen Marshall „Letterbox-Design“, die seitlich vom Holzgehäuse eingefasst ist.

Astoria Classic - der puristische Einkanaler

Der Astoria Classic wurde als puristischer Einkanaler mit klarem, satten Röhrensound entwickelt und ist dank seiner lauten, warmen Cleansounds die optimale Wahl für anspruchsvolle Soundgourmets, die gern mit Effektpedalen arbeiten und sich dafür den bestmöglichen Röhrensound als Grundlage schaffen wollen. Er vereint puristische, handverdrahtete Herstellungskunst mit klassischem Röhrensound und kombiniert diesen mit erweiterter tonaler Funktionalität.

Edge - die interaktive Presenceregelung

Mit dem Edge-Regler wird das Obertonspektrum zwischen der Phasenumkehrstufe und der Endstufe beeinflusst, der Grundsound wird nach Geschmack heller oder dunkler. Es handelt sich um eine Endstufenschaltung mit einem ähnlichen Effekt, wie man ihn von der klassischen Presence-Regelung kennt. Im Gegensatz dazu interagiert „Edge“ jedoch direkt mit dem Mastervolumen, woraus sich ein „musikalischeres“ Klangverhalten ergibt. Bei geringeren Lautstärken wird dadurch eine Überbetonung des Obertonspektrums vermieden. An diesem Regler passiert umso mehr, je höher das Mastervolumen eingestellt ist. Bei hohem Mastervolumen und aufgedrehtem Edge-Regler werden die Obertöne mehr herausgestellt, wodurch auch bei „Vollgas“ das Obertonspektrum nicht weg bricht.

Sensitivity - das etwas andere Gain

Es fühlt sich an wie Gain, es verändert den Verzerrungsgrad ganz so wie ein Gainregler - und doch  ist es anders! In einem Röhrenverstärker basieren Gainregler typischerweise auf einer Pegelbegrenzung innerhalb der Eingangsstufe. Der Sensitivity-Regler der Astoria „Classic“-Amps hingegen begrenzt nicht etwa das Signal, er kontrolliert stattdessen direkt den Verstärkungsfaktor der Eingangsstufe, also die Eingangsempfindlichkeit des Verstärkers. Die Ausgangsimpedanz bleibt so unbeeinflusst, was gerade bei einem Einkanaler, bei dem der Signalpegel im Verlauf der gesamten Preamp-Sektion recht stabil bleibt, von großem Vorteil ist. Daraus ergibt sich eine optimale Signalintegrität, die Ankopplung der nachfolgenden Verstärkerstufen ist somit unabhängig von der Verzerrung immer perfekt abgestimmt und der Sound erhält einen besonders satten und warmen Charakter. Deshalb haben wir diesen Regler mit „Sensitivity“ benannt und nicht mit „Gain“.

Die Push/Pull-Leistungsreduzierung

Auch die Push/Pull-Potis, die es bisher nur bei wenigen Marshalls gab, zeigen, dass die Astorias etwas anders ticken, als die klassischen Handwired-Amps. Dieser Zugschalter auf der Frontplatte dient der Leistungsreduzierung von 30 Watt auf 5 Watt. Die Endstufe kann also auch bei sehr gemäßigten Lautstärken ihr Soundpotential voll entfalten. Dies ist im Studio und beim Homerecording äußerst nützlich - oder einfach, wenn man nach Feierabend noch ein wenig rocken möchte, ohne die Nachbarn allzu sehr zu ärgern.

Frontplatte

Marshall AST1H frontplatte

ASTORIA AST1H Classic / Spezifikationen

  • Allgemein
  • Modell AST1H Topteil
  • 30 Watt Endstufe
  • Vollröhrentechnik
  • 1 Kanal in Vollröhrentechnik, ohne Halbleiter im Signalweg
  • Zeitgenössische Hand Wired Fertigung (klassische Lötstifte sind auf einer gedruckten Platine kombiniert = elegante Kombination aus handverdrahteter Soundschaltung und PCB für die komplexe Ansteuerung der Sounds)
  • Elektronik
  • Einzigartiger, klassischer Boutique Soundcharakter
  • Master Volumen
  • Edge Regler wählt zwischen „dunklem“ und „hellen“ Klangcharakter
  • Sensitivity Regler zur feinzeichnenden Regelung des Verstärkungsfaktors der Eingangsstufe (Gain)
  • Authentische Vintage-Eingangsstufe mit Low & High
  • Sensitivity Inputs
  • Klassisches US-Boutique-Amp-Endstufen-Design
  • Kathodenbias ohne negatives Feedback
  • Schaltbare Leistungsreduzierung
  • Röhren
  • Vorstufenröhren: 4 x ECC83
  • Gleichrichterröhre: 1 x GZ34
  • Endstufenröhren: 2 x KT66
  • Zubehör
  • Inklusive Schutzhülle
  • Abmessungen in mm
  • (B x H x T) 600 x 290 x 230
  • Weiteres
  • Zweifarbiges Covering (grün / cream)
  • Frontplatte aus gebürstetem Aluminium
  • Farbcodiertes Marshall Logo
  • Verzapftes Birkensperrholzgehäuse für maximale Stabilität
  • Made in UK
  • Gewicht: 16,5 Kg

Highlights

Marshall Detailbild Röhre
Neuartiger, dreidimensionaler Schaltungsaufbau
Marshall AST1H front right

Passende Produkte

#LIVEFORMUSIC