Made in England
  • Marshall AST2C frontal

    Astoria
    Custom-combo

    30 Watt.
    1-Kanal.

  • Marshall AST2C detail 1
  • Marshall AST2C frontal

ASTORIA AST2C Custom: 30 Watt-Vollröhren-Combo, 1-Kanal

     

Boutique Sound par excellence

Das Soundkonzept der Marshall Astoria-Serie fußt auf einem völlig neuen Ansatz. Einerseits bieten die Amps vintage-orientierte Boutiquesounds, die vom sauberen Cleancharakter bis zu fülligen Crunch- und Leadtone reichen und deren Obertöne nur so heraussprudeln, sobald sie mit dem Gain in die Sättigung gefahren werden. Andererseits wurde die Astoria-Serie nicht ausschließlich für Connaisseure der Röhrensounds handverdrahteter Point-To-Point-Amps entwickelt. Vielmehr wird jeder, der von einem Verstärkerhersteller sowohl bis in das kleinste Detail ein Verarbeitungsqualität auf Weltklasse-Niveau erwartet als auch eine zeitgenössische Ausstattung und entsprechenden Funktionsumfang sucht, wird von dieser Serie begeistert sein. In der Astoria-Reihe findet man sein ganz persönliches Feature-Set, vom puristischen Einkanaler über ein Modell mit zusätzlichem fußschaltbaren Gain-Boost für Dynamik-Enthusiasten bis hin zum komfortablen Zweikanaler. Alle drei Modellvarianten sind mit einem seriellen Effektweg, einer eigenen, soundoptimierten Push-/Pull Tone-Konfiguration und einer schaltbaren Leistungsreduzierung ausgestattet.

  • Handverdrahtet in Milton Keynes
  • Innovatives Schaltungslayout mit völlig neuem Boutique-Klangcharakter
  • Sportlich-eleganter Racing-Look
  • Astoria Custom: Der Einkanaler mit dem gewissen Extra
  • Die Push/Pull-Body-Funktion
  • Singende Solo-Sounds per Fußschalter
  • Die Push/Pull-Brightness-Funktion
  • Effektweg in Röhrentechnik
  • Celestion® Creamback-Speaker

€ 2649.00

unverb. Preisempfehlung

Marshall AST2C frontal

Astoria AST2C / Details

Handverdrahtet in Milton Keynes, UK

Die Astoria-Serie wurde von Marshalls Soundexperten nach den höchstmöglichen Standards entwickelt und in einer noch nie dagewesenen Methode in Milton Keynes, UK gefertigt. Das Ziel sind besonders gehaltvolle Boutique-Sounds. Mit Kathoden-Bias ohne negative Gegenkopplung in der Endstufe produzieren die Astoria-Combos und -Topteile satte, warme und absolut einzigartige Boutiqe-Röhrensounds, ganz ohne Halbleiter im Signalweg. Die Astoria-Amps kombinieren den klanglichen Purismus handverdrahteter Fertigung mit modernster Schaltungstechnik. Authentischer Klangcharakter und moderne Soundgestaltung treffen sich hierbei auf innovative Art und Weise. Auf einer modernen Platine sind gleichermaßen die flexible Ansteuerung der Schaltfunktionen sowie die stehenden Lötpunkte für die Handverdrahtung montiert. Ein Blick in das Innere der Astorias offenbart also einen neuartigen, dreidimensionalen Schaltungsaufbau, in dem ein handverdrahteter Signalweg mit modernster, platinenmontierter Elektronik koexistiert.

Innovatives Schaltungslayout mit völlig neuem Boutique-Klangcharakter

Das Herz der Astorias besteht aus der handverdrahteten Soundschaltung, in der ECC83-Vorstufenröhren, einer GZ34-Gleichrichterröhre sowie KT66-Endstufenröhren, für ein unglaublich sattes Obertonspektrum und weiche, dem Spiel musikalisch entgegenkommende Kompression sorgen. Ausgestattet mit einer für Marshall neuartigen Röhrenendstufe, die mit Kathoden-Bias ohne negative Gegenkopplung aufgebaut ist, liefern die Astorias die typische, charaktervolle Röhrenpower klassischer US-Vintage- und Boutique-Verstärker. Dabei müssen Marshall-Kenner auf das gewohnte, dynamische Spielgefühl keineswegs verzichten, denn wie bei den hauseigenen Klassikern sorgen die ECC83-Röhren in der Preamp-Sektion für ein weiches, perliges Aufbrechen, sobald man in den Bereich der crunchigen Gainsettings kommt. Die Astorias sind perfekte Wahl für all jene, die mit Anschlagstärke und Volumenpoti direkt an der Gitarre die Interaktion mit dem Verstärkersound suchen.

Sportlich-eleganter Racing-Look

Die Astorias liefern ein völlig neues Soundkonzept und unterscheiden sich dabei durchaus von den historischen Marshall-Handwired-Amps als auch untereinander von Modell zu Modell. Damit es nicht zu Verwechselungen kommt sind deshalb alle Astoria-Amps farbcodiert: Die „Dual“-Topteile und -Combos kommen in BLAU/CREAM, die „Custom“-Varianten in ROT/CREAM und die „Classics“ in GRÜN/CREAM, allesamt mit Ledergriff, sportlich-eleganter gebürsteter Aluminium-Frontplatte und passendem, farbigen Block-Logo im Vintage-Stil der seltenen Marshall „Oxblood“-Logos, die für kurze Zeit Mitte der 60er Jahre verwendet wurden. Das Astoria 1 x 12”-Cabinet ist folglich auch in allen drei Farben passend erhältlich. Während die Combos in klassischer Marshall-Manier ihre Bedienelemente oben angeordnet haben, kommen die handlichen Topteile mit einer Frontplatte im historischen Marshall „Letterbox-Design“, die seitlich vom Holzgehäuse eingefasst ist.

Astoria Custom: Der Einkanaler mit dem gewissen Extra

Der Astoria Custom ist ideal für Liebhaber von Vintage-Sounds, die auch zeitgenössische Features wie fußschaltbaren Gainboost, röhrengepufferten Effektweg und Push/Pull-Potis für effiziente Soundshapings zu schätzen wissen. Der Astoria Custom ist ein einkanaliger Röhrenamp, traditionell handverdrahtet, mit modernen Schaltungskonzepten kombiniert. Mit Kathoden-Bias ohne negative Gegenkopplung in der Ausgangsstufe produziert er warmen, absolut authentischen Vintage-Sound. Er wartet mit einem Push/Pull-Schalter zur Leistungsreduzierung, sowie Regler für Brightness und Body auf. Gain Boost-Funktion und Effekt-Loop können per Fußschalter gesteuert werden.

Die Push/Pull-Body-Funktion

Wer seine Riffs und abgedämpften Akkorde mit sattem Fundament nach vorn bringen möchte, wird von der „Body“-Schaltung begeistert sein. Damit kann bei den  „Custom“- und „Dual“- Modellen der Frequenzbereich unterhalb 120 Hz um +8 dB angehoben werden, um genau diese Spieltechniken perfekt zu unterstützen.

Singende Solo-Sounds per Fußschalter

Der fußschaltbare Boost der Astoria Custom-Modelle kann das Gain um +20 dB zu angehoben werden - optimal zum Umschalten auf satte, singende Solosounds, die das nötigen Singlenote-Fundament bereithalten. Der Boost kann auch über den frontseitigen Kippschalter aktiviert werden, im Studio ist das Anschließen des Fußschalters nicht unbedingt nötig.

Die Push/Pull-Brightness-Funktion

Mit „Brightness“, einem Hochpass-Filter, wird bei vielen Röhrenamps der begrenzten Hochtonwiedergabe bei kleineren Gainsettings entgegengewirkt. Bei den Astorias wird der Signalpegel im Frequenzbereich über 4 kHz um etwa +6 dB angehoben, so kommt jeder Gitarrist, der „knackige“ Grundsounds zu schätzen weiß, auf seine Kosten. Diese Schaltung wird, untypisch für Marshall, mittels eines Push/Pull-Potis aktiviert.

Effektweg in Röhrentechnik

Die Astoria Custom-Modelle sind mit einem röhrenbetriebenen, fußschaltbaren Effektweg ausgestattet. Der Signalpegel ist einstellbar und lässt sich dem Originalsignal des Verstärkers zumischen. Wenn keine Effekte eingesetzt werden, kann der Effektweg aus dem Signalweg schalten, damit bleibt das Signal des Verstärkers unverfälscht.

Celestion® Creamback-Speaker

Die Astoria-Combos und -Cabinets sind mit einem eigens dafür entwickelten Celestion Creamback Speaker mit 30 Watt ausgestattet. Der Frequenzgang und Impedanzverlauf dieses Lautsprechers harmoniert optimal mit der ungewöhnlichen Endstufe dieser Serie. Daher ist dieser Speaker ganz klar unsere Empfehlung. Natürlich können unter Beachtung von Anschlussimpedanz und Belastbarkeit auch andere Marshall-Cabinets verwendet werden.

ASTORIA AST2C Custom / Spezifikationen

  • Allgemein
  • Modell AST2C Combo
  • 30 Watt Endstufe
  • Vollröhrentechnik
  • 1 Kanal in Vollröhrentechnik, ohne Halbleiter im Signalweg
  • Zeitgenössische Hand Wired Fertigung (klassische Lötstifte sind auf einer gedruckten Platine kombiniert = elegante Kombination aus handverdrahteter Soundschaltung und PCB für die komplexe Ansteuerung der Sounds)
  • Elektronik
  • Fußschaltbare Boost-Funktion
  • Einzigartiger, klassischer Boutique Soundcharakter
  • Master Volumen
  • Body-Schalter für extrasatte Soundvarianten
  • Brightness-Schalter
  • Klassische Dreibandklangregelung
  • Edge Regler wählt zwischen „dunklem“ und „hellen“ Klangcharakter
  • Authentische Vintage-Eingangsstufe mit Low & High Sensitivity Inputs
  • Serieller Effektweg mit schaltbarer Pegelanpassung die bei Nichtbenutzung des Loops auch zur Pegelanhebung eingesetzt werden kann
  • Klassisches US-Boutique-Amp-Endstufen-Design: Kathodenbias ohne negatives Feedback
  • Schaltbare Leistungsreduzierung
  • Lautsprecher
  • 1 x 12" Celestion G12H-75 Creamback-Speaker, 8 Ohm
  • Röhren
  • Vorstufenröhren: 4 x ECC83
  • Gleichrichterröhre: 1 x GZ34
  • Endstufenröhren: 2 x KT66
  • Zubehör
  • Inklusive Fußschalter für Boost und FX-Loop
  • Inklusive Schutzhülle
  • Abmessungen in mm
  • (B x H x T) 600 x 540 x 260
  • Weiteres
  • Zweifarbiges Covering (rot / cream)
  • Frontplatte aus gebürstetem Aluminium
  • Farbcodiertes Marshall Logo
  • Verzapftes Birkensperrholzgehäuse für maximale Stabilität
  • Made in UK
  • Gewicht: 27,5 Kg

Highlights

Marshall Röhrenbild
Neuartiger, dreidimensionaler Schaltungsaufbau
Marshall AST2C Celestion Creamback Speaker

#LIVEFORMUSIC