Modifikation zu DSL-Topteilen

Warum kann ich beim DSL100H, DSL40C, DSL100 und DSL50 nur den Kanalwahlschalter per Fuß schalten? Könnte man nicht auch den Crunch / Lead bzw. die Lead1 / Lead2 Schalter fußschaltbar machen?

Die "Dual Super Leads" sind als konsequent zweikanalige Verstärker entwickelt - und dies gilt vor allem für die Signalbearbeitung, die ohne Halbleiter im Signalweg absolut reinrassigen Röhrensound garantiert. Die DSLs sind extrem vielseitige Amps, die dennoch Übersichtlichkeit in der Bedienung garantieren - per Fußschalter bieten sie jeweils zwei Sounds zur Auswahl, was für die meisten Songs ausreichend sein sollte, zumal natürlich mittels des Volumenpotis an der Gitarre die Verzerrung stufenlos geregelt werden kann...

Würde man versuchen, die Amps so zu modifizieren, dass diese Funktionen fußschaltbar werden (also aus dem Zweikanaler einen Vierkanaler zu machen), so wäre dies natürlich extrem aufwändig und teuer - vor allem wären die zusätzliche Schaltfunktionen in der Praxis kaum einsetzbar, da die Lautstärke der verschiedenen Sounds nicht angeglichen werden könnte.

Folglich hat Marshall für alle Anwender, denen ein bequemes Umschalten zwischen verschiedenen Sounds wichtig ist, parallel zu den DSLs die TSLs (Triple Super Lead Serie) bzw. JVMs entwickelt. Bei diesen lassen sich dann auch die Lautstärken der schaltbaren Kanäle aufeinander angleichen - die Anzahl der Bedienelemente auf der Frontplatte erhöht sich dadurch natürlich merklich.

#LIVEFORMUSIC