Lexikon

Jack
Definition:

Klinkenstecker sind weit verbreitete Steckverbinder zur Übertragung von (abgeschirmten) Audiosignalen. Sie sind beispielsweise an Gitarrenkabeln, Patchkabeln, aber auch an nicht abgeschirmten Boxenkabeln zu finden. Klinkenstecker werden seltener auch als „Jack“ (Kurzform von „Jack Adaptor“, engl.) bezeichnet.

Es gibt Mono- und Stereoausführungen dieser Steckverbindung. Mono-Signale benötigen zwei Kontakte, für Stereosignale sind drei Kontakte erforderlich.
Die Spitze des Stereo-Steckers ist dabei mit dem Signal für den linken Kanal belegt, der Ring hinter der Spitze mit dem Signal für den rechten Kanal. Der hintere Teil, die Hülse, ist mit der Abschirmung und Rückleitung belegt. Der Mono-Stecker besitzt den mittleren Ring nicht, was beim Einstecken in eine Stereobuchse dazu führt, dass der Verstärkereingang für den rechten Kanal kurzgeschlossen wird. Bei Verwendung eines Stereosteckers in einer Monobuchse wird der Ring für den rechten Kanal nicht verbunden. Auf dem rechten Kanal ist demnach nichts zu hören.

Bitte beachten: Beim Ein- und Ausstecken eines Klinkensteckers entsteht in der Regel jedes Mal ein Kurzschluss. Daher sollte der Anschluss von Lautsprechern am besten bei ausgeschaltetem Gerät erfolgen. Wird das Gitarrenkabel eingesteckt, sollte vorher das Ausgangssignal des Verstärkers abgeregelt werden.

Klinkenstecker werden in verschiedenen Größen hergestellt:

2.5 mm (selten), für besonders kleine Geräte verwendet
3.5 mm, meistens an portablen Geräten (mp3-Player) oder Soundkarten
6.3 mm - für den professionellen Einsatz (Studio und Bühne) wird auschließlich diese Größe verwendet. Man findet sie aber auch an Stereoanlagen.

JCM
Definition:

Was bedeutet eigentlich das Kürtzel "JMP", welches so viele historische Amps von Marshall ziert? Und warum kann man mit der Aussage "Ich habe einen alten JMP!" in der Regel nicht viel anfangen?

Ganz einfach: "JMP" bedeutet nichts anderes als "Jim Marshall Products".

"JTM" steht dagegen für "Jim and Terry Marshall" - Terry ist der Vorname von Jims Sohn.

Und die Abkürtzung "JCM" bezieht sich auf Jims persönliche Initialen, denn sein vollständiger Name lautet "James Charles Marshall"...

All diese Abkürzungen oft auch Teil der Seriennamen von Marshall, z.B. "JCM2000", "JCM800", "JCM900", "JTM60", "JCM600" oder finden sich in einzelnen Modellnamen wieder, z.B.: "JTM45", "JTM602", "JCMC12" usw. - um nach weiteren Infos zu diesen Serien oder Modellen zu suchen empfehlen wir unsere Equipment-Volltextsuche oder die Suche nach den einzelnen Serien unserer aktuellen bzw. historischen Modelle.

JMP
Definition:

Was bedeutet eigentlich das Kürtzel "JMP", welches so viele historische Amps von Marshall ziert? Und warum kann man mit der Aussage "Ich habe einen alten JMP!" in der Regel nicht viel anfangen?

Ganz einfach: "JMP" bedeutet nichts anderes als "Jim Marshall Products".

"JTM" steht dagegen für "Jim and Terry Marshall" - Terry ist der Vorname von Jims Sohn.

Und die Abkürtzung "JCM" bezieht sich auf Jims persönliche Initialen, denn sein vollständiger Name lautet "James Charles Marshall"...

All diese Abkürzungen oft auch Teil der Seriennamen von Marshall, z.B. "JCM2000", "JCM800", "JCM900", "JTM60", "JCM600" oder finden sich in einzelnen Modellnamen wieder, z.B.: "JTM45", "JTM602", "JCMC12" usw. - um nach weiteren Infos zu diesen Serien oder Modellen zu suchen empfehlen wir unsere Equipment-Volltextsuche oder die Suche nach den einzelnen Serien unserer aktuellen bzw. historischen Modelle.

JTM
Definition:

Was bedeutet eigentlich das Kürtzel "JMP", welches so viele historische Amps von Marshall ziert? Und warum kann man mit der Aussage "Ich habe einen alten JMP!" in der Regel nicht viel anfangen?

Ganz einfach: "JMP" bedeutet nichts anderes als "Jim Marshall Products".

"JTM" steht dagegen für "Jim and Terry Marshall" - Terry ist der Vorname von Jims Sohn.

Und die Abkürtzung "JCM" bezieht sich auf Jims persönliche Initialen, denn sein vollständiger Name lautet "James Charles Marshall"...

All diese Abkürzungen oft auch Teil der Seriennamen von Marshall, z.B. "JCM2000", "JCM800", "JCM900", "JTM60", "JCM600" oder finden sich in einzelnen Modellnamen wieder, z.B.: "JTM45", "JTM602", "JCMC12" usw. - um nach weiteren Infos zu diesen Serien oder Modellen zu suchen empfehlen wir unsere Equipment-Volltextsuche oder die Suche nach den einzelnen Serien unserer aktuellen bzw. historischen Modelle.

JVM
Definition:

Die Abkürzung „JVM“ steht für James und Victoria Marshall. Sie wurde im Januar 2007 erstmals für die Marshall-Referenz-Modellreihe verwendet, da Jim Marshalls Tochter Victoria (neben seinem Sohn Terry Marshall) zuvor als Managing Director die geschäftlichen Belange der Firma Marshall übernahm.

#LIVEFORMUSIC