Lexikon

Presence
Definition:

Die Presence-Regelung stellt ein zentrales Soundwerkzeug dar, weil sie nuanciert in den tieferen und oberen Mitten sowie in den Höhen in den Klangcharakter des Amps eingreift. Im Gegensatz zu den Klangreglern der Vorstufe wirkt Presence jedoch auf die sogenannte Gegenkopplung in der Endstufe und bietet ein völlig eigenständiges Soundspektrum (Endstufenpresence).

Der Presenceregler erweitert die übliche 3-Band-Klangreglung (Bässe, Mitten, Höhen) um eine feine, zusätzliche Abstimmung des Verstärkersounds im Obertonspektrum.

Bei Verstärkern ohne Röhrenendstufe wird gerne eine „Vorstufenpresence“ eingesetzt, die einen ähnlichen Effekt in der Vorstufe simuliert. Diese arbeitet unabhängig von der Gegenkopplung der Endstufe, lässt die Ansprache beim Anschlag der Saiten nahezu unverändert und ist daher auch weniger dynamisch.

#LIVEFORMUSIC