Lexikon

Kompression
Definition:

Als Kompression wird die pegelabhängige Verdichtung des Sounds bezeichnet, die auch in Röhrenschaltungen auftritt, sobald die Röhren im Sättigungsbereich betrieben werden. Komprimierte Klänge weisen weniger Lautstärkeschwankungen auf, womit ein besonders homogenes Klangbild erzielt werden kann.

Kompressoren begrenzen die Dynamik des verarbeiteten Signals für ein geradliniges Klangbild, wodurch das Instrument leichter spielbar erscheint, die dynamischen Ausdrucksmöglichkeiten jedoch eingeschränkt werden. Daher ist für die Einstellung der Kompression Fingerspitzengefühl gefragt.

Der Parameter „Compression“ bestimmt die Stärke der Kompression. Je höher die Kompression, desto stärker werden die Lautstärkespitzen und Einbrüche des Sounds ausgeglichen. Somit wird das Sustain größer und der Ton des Instrumentes glatter. Gleichzeitig gewinnt der Sound an Präsenz und Direktheit, verliert aber an Dynamik.

#LIVEFORMUSIC