Lexikon

Endstufe
Definition:

Als Endstufe bezeichnet man die letzte Stufe eines Verstärkers, die Leistungsstufe. Dieser Teil eines Verstärkers treibt sozusagen die Lautsprecher an. Diese Poweramps sind auch als eigenständige Geräte erhältlich. Die Leistungsangaben eines Verstärkers beziehen sich auf dessen Endstufe, an der die Leistungsmessung in der Regel auch erfolgt.

Endstufen für Gitarren können dabei in Röhrentechnik, in Transistortechnik (mit Hybridbaustein) oder als Hybridverstärker (mit einer Phasenumkehrstufe in Röhrentechnik) konstruiert sein.

Da die Endstufe die größte Leistung aller Verstärkerstufen bringen muß, ist die Wärmeabfuhr durch integrierte Kühlkörper oder Ventilatoren besonders wichtig und auf eine ausreichende Ventilation sowie auf freien Luftzug durch Lüftungsschlitze zu achten. Eine unzureichende Kühlung kann eine Endstufe zerstören. Endstufenröhren dürfen jedoch keiner zu intensiven Kühlung ausgesetzt werden, da sonst ihr Glaskörper reißen könnte.

Die Verwendung von guten Lautsprecherkabeln mit ausreichendem Querschitt ist sehr wichtig, um Defekte an der Endstufe auszuschliessen. Röhrenendstufen dürfen nicht „offen“, also ohne angeschlossene Lautsprecher betrieben werden. Zudem muß die Impedanz der Endstufe und der angeschlossenen Boxen sowie deren Belastbarkeit beachtet werden.

#LIVEFORMUSIC